Inhaltsbereich

Versicherte Personen

Nach den gesetzlichen Bestimmungen sind Personen, die in Unternehmen zur Hilfe bei Unglücksfällen unentgeltlich, insbesondere ehrenamtlich tätig sind oder an Ausbildungsveranstaltungen dieser Unternehmen teilnehmen gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten versichert. Die (freiwilligen) Feuerwehren gelten versicherungsrechtlich als Hilfeleistungsunternehmen.

Die im Feuerwehrdienst ehrenamtlich Tätigen sind daher unfallversichert. Zu den Versicherten gehören:

  • die aktiven Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren
  • die Mitglieder der Kinder- und Jugendwehren
  • Teilnehmer an Ausbildungsveranstaltungen der freiwilligen Feuerwehren
  • Nichtmitglieder der freiwilligen Feuerwehren, wenn sie für das Hilfeleistungsunternehmen in dessen Auftrag ehrenamtlich tätig werden und den Interessen und Belangen der Feuerwehr dienen. Beispiel: Bei einem Waldbrand werden freiwillige Helfer von der Feuerwehr zum Befüllen von Sandsäcken eingesetzt.

 

Angehörige der Altersabteilungen der Wehren, die außerhalb des Übungs– und Einsatzdienstes freiwillig und ehrenamtlich Aufgaben der Feuerwehren übernehmen, wie z.B. Aufgaben der Brandschutzerziehung, Aus– und Fortbildung, Betreuung von Vorbereitungsgruppen und Jugendwehren, gehören ebenfalls zu den versicherten Personen. Voraussetzung für den Versicherungsschutz ist, dass die jeweilige Brandschutzordnung der Gemeinde eine Übertragung solcher Aufgaben vorsieht und die zum Unfall führende Aufgabe durch den Wehrführer bzw. die Wehrführerin angeordnet wurde.


Seite drucken

Newsletteranmeldung


Anschrift

Unfallkasse Saarland
Beethovenstr. 41
66125 Saarbrücken-Dudweiler

Tel. 06897 97 33 0
Fax 06897 97 33 37
E-Mail: service(at)uks.de



Rechter Inhaltsbereich

Boxen Fußzeile

nach oben